Archiv für die Kategorie Nanoscope Press Release

Nanscope Therapeutics präsentiert sich auf der 34. jährlichen Gesundheitskonferenz von Piper Sandler

Nanoscope Therapeutics to Present at the Piper Sandler 34th Annual Healthcare Conference

Nanscope Therapeutics präsentiert sich auf der 34. jährlichen Gesundheitskonferenz von Piper Sandler

DALLAS, TX (22. November 2022) — Nanoscope Therapeutics Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das Gentherapien für degenerative Erkrankungen der Netzhaut entwickelt, gab heute bekannt, dass das Management am Donnerstag, dem 1. Dezember 2022, in New York auf der 34. jährlichen Gesundheitskonferenz von Piper Sandler einen Vortrag halten wird.

Chief Executive Officer, Sulagna Bhattacharya, und Chief Medical Officer, Aaron Osborne, werden am Donnerstag, dem 1. Dezember, um 14:10 Uhr Eastern Time im Harlem Track des Lotte New York Palace ein Unternehmens-Update über die klinischen und Unternehmensaktivitäten von Nanscope geben. Die Führung von Nanscope wird für persönliche Treffen auf der Konferenz am Donnerstag, dem 1. Dezember, zur Verfügung stehen.

Über Nanscope Therapeutics Inc.

Nanscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Therapien für Millionen von Patienten, die aufgrund degenerativer Erkrankungen der Netzhaut, für die es keine Heilung gibt, erblindet sind. Der Hauptwirkstoff des Unternehmens, MCO-010, befindet sich derzeit in den USA in multizentrischen, randomisierten, doppelmaskierten, scheinkontrollierten klinischen Studien der Phase 2b zur Behandlung von Retinitis pigmentosa (NCT04945772) mit Top-Line-Daten für das erste Quartal 2023. Das Unternehmen hat außerdem die vollständige Rekrutierung einer Phase-2-Studie zur MCO-010-Therapie bei Stargardt-Patienten abgeschlossen (NCT05417126). MCO-010 hat den Fast-Track-Status der FDA für RP und den Orphan-Drug-Status der FDA für RP und Stargardt erhalten. Zu den präklinischen Vermögenswerten gehört die nicht-virale, lasergestützte MCO-020-Gentherapie gegen geografische Atrophie.

Kontakt für Investoren:
Argot-Partner
212-600-1902
Nanoscope@argotpartners.com

Nanscope Therapeutics veranstaltet ein Panel zu klinischen Perspektiven zur Diskussion von MCO-010 und der Behandlungslandschaft für Retinitis pigmentosa und Stargardt-Krankheit

Nanoscope Therapeutics to Host Clinical Perspectives Panel to Discuss MCO-010 and the Treatment Landscape for Retinitis Pigmentosa and Stargardt Disease

Nanscope Therapeutics veranstaltet ein Panel zu klinischen Perspektiven zur Diskussion von MCO-010 und der Behandlungslandschaft für Retinitis pigmentosa und Stargardt-Krankheit

Der Webcast findet am Donnerstag, 17. November, stattTh von 16:30 bis 17:30 Uhr ET

DALLAS, TX. – 10. November 2022 – Nanoscope Therapeutics, Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das Gentherapien für degenerative Netzhauterkrankungen entwickelt, wird am Donnerstag, den 17. November 2022 von 16:30 bis 17:30 Uhr ET eine Veranstaltung zu klinischen Perspektiven veranstalten. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht der Hauptkandidat von Nanscope, MCO-010, eine durch Umgebungslicht aktivierbare optogenetische Multi-Characteristic Opsin (MCO)-Therapie, und seine potenzielle Rolle bei der Behandlung von Retinitis pigmentosa (RP) und Stargardt-Krankheit, zwei führenden erblichen Netzhauterkrankungen Ursachen für Blindheit in der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter.

Sulagna Bhattacharya, Mitbegründerin und CEO von Nanscope Therapeutics, wird die Veranstaltung eröffnen und eine Einführung in MCO-010 geben. Es folgen Präsentationen über die Behandlungslandschaft, ungedeckten medizinischen Bedarf und eine Frage-und-Antwort-Runde mit renommierten Experten für RP und Stargardt-Krankheit, darunter:

Stephen Tsang, MD, Ph.D.
László Bitó Professor für Augenheilkunde, Pathologie und Zellbiologie, Institut für Humanernährung und Columbia Stem Cell Initiative, Columbia University und Co-Direktor für den Kurs Stammzellen, Genomtechnik und Regenerative Medizin

Victor H. Gonzalez, MD
Gründer/Geschäftsführer, Valley Retina Institute, McAllen, TX. Dr. Gonzalez ist außerdem mit dem Valley Baptist Medical Center-Harlingen, dem South Texas Health System, dem Harlingen Medical Center, dem Mission Regional Medical Center, dem Rio Grande Regional Hospital, dem Knapp Medical Center und dem Doctor's Hospital at Renaissance verbunden.

Samar Mohanty, Ph.D., Mitbegründerin und Präsidentin, und Aaron Osborne, MBBS, Chief Medical Officer und Chief Development Officer von Nanscope Therapeutics, werden ebenfalls an der Podiumsdiskussion teilnehmen.

Webcast-Details
Ein Live-Webcast der Veranstaltung wird auf der Veranstaltungsseite der Website von Nanscope Therapeutics verfügbar sein und kann über abgerufen werden https://nanoscope-therapeutics-conference-call.open-exchange.net/.

Über Nanoscope Therapeutics Inc.
Nanscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Therapien für Millionen von Patienten, die aufgrund degenerativer Erkrankungen der Netzhaut, für die es keine Heilung gibt, erblindet sind. Der Hauptwirkstoff des Unternehmens, MCO-010, befindet sich derzeit in den USA in multizentrischen, randomisierten, doppelmaskierten, scheinkontrollierten klinischen Studien der Phase 2b zur Behandlung von Retinitis pigmentosa (NCT04945772), wobei die wichtigsten Daten für das erste Quartal 2023 erwartet werden. Das Unternehmen hat außerdem die vollständige Rekrutierung einer Phase-2-Studie zur MCO-010-Therapie bei Stargardt-Patienten abgeschlossen (NCT05417126). MCO-010 hat den Fast-Track-Status der FDA für RP und den Orphan-Drug-Status der FDA für RP und Stargardt erhalten. Zu den präklinischen Vermögenswerten gehört die nicht-virale, lasergestützte MCO-020-Gentherapie gegen geografische Atrophie.

Kontakt für Investoren von Nanscope:
Argot-Partner
212-600-1902
Nanoscope@argotpartners.com

 

Nanscope Therapeutics erweitert klinisches und CMC-Führungsteam um Erfahrung in der Gentherapie-Pharmabranche

Nanoscope Therapeutics Expands Clinical and CMC Leadership Team with Gene Therapy Pharma Experience

Nanscope Therapeutics erweitert klinisches und CMC-Führungsteam um Erfahrung in der Gentherapie-Pharmabranche

Dallas, TX (7. November 2022) — Nanoscope Therapeutics, Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das Gentherapien zur Behandlung degenerativer Netzhauterkrankungen entwickelt, gab heute bekannt, dass das Unternehmen sein klinisches und Chemie-, Fertigungs- und Kontrollteam (CMC) durch die Ernennung von Jean Chang zum VP of Clinical Operations erweitert hat und Victor Adeniyi als Senior Director von CMC.

„Wir freuen uns, Jean und Victor, beide erfahrene biopharmazeutische Führungskräfte in der Gentherapie, im Team von Nanscope begrüßen zu dürfen, und wir freuen uns auf die wichtige Rolle, die sie bei der Stärkung unserer klinischen und CMC-Fähigkeiten spielen werden“, sagte Sulagna Bhattacharya, CEO von Nanscope . „Während wir mit unseren klinischen Studien stetige Fortschritte machen, wird ihr Fachwissen dazu beitragen, die weitere Weiterentwicklung unserer optogenetischen Gentherapien zu unterstützen, um das Sehvermögen von Millionen von Menschen wiederherzustellen, die aufgrund von Netzhauterkrankungen erblindet sind.“

Frau Chang bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung im klinischen Betrieb und im Projektmanagement mit, die zu erfolgreichen klinischen Studien in verschiedenen Therapiebereichen geführt hat, darunter ZNS, Kardiorenal, Hämatologie, Onkologie und Ophthalmologie. Zuvor war sie als Executive Director of Clinical Operations bei Catalyst Biosciences und Senior Director Clinical Operations bei Adverum Biotechnologies tätig. Frau Chang hat einen BS in Medizintechnik von der China Medical University in Taiwan und einen MS in Immunologie von der Wayne State University in Michigan.

Herr Adeniyi verfügt über ein Jahrzehnt Erfahrung in der cGMP-Herstellung von Biologika, einschließlich Zell- und Gentherapie, und leitete die erfolgreiche Herstellung von Materialien für klinische Studien. Zuvor war er als Leiter für Fertigung und Technologietransfer am UT Southwestern Medical Center und Fertigungsexperte bei Novartis Pharmaceuticals tätig. Herr Adeniyi bringt außerdem umfassende Erfahrung in der cGMP-Herstellung mit und leitet Teams bei Lonza und Fujifilm Diosynth Biotechnologies. Er erwarb seinen MS in Biotechnologie und seinen MBA an der University of Houston.

Über Nanoscope Therapeutics Inc.
Nanscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Therapien für Millionen von Patienten, die aufgrund degenerativer Erkrankungen der Netzhaut, für die es keine Heilung gibt, erblindet sind. Der Hauptwirkstoff des Unternehmens, MCO-010, befindet sich derzeit in den USA in multizentrischen, randomisierten, doppelmaskierten, scheinkontrollierten klinischen Studien der Phase 2b zur Behandlung von Retinitis pigmentosa (NCT04945772), wobei die wichtigsten Daten für das erste Quartal 2023 erwartet werden. Das Unternehmen hat außerdem die vollständige Rekrutierung einer Phase-2-Studie zur MCO-010-Therapie bei Stargardt-Patienten abgeschlossen (NCT05417126). MCO-010 hat den Fast-Track-Status der FDA für RP und den Orphan-Drug-Status der FDA für RP und Stargardt erhalten. Zu den präklinischen Vermögenswerten gehört die nicht-virale, lasergestützte MCO-020-Gentherapie gegen geografische Atrophie.

Kontakt:
Argot-Partner
212-600-1902
Nanoscope@argotpartners.com

Charles River und Nanscope Therapeutics geben vielfältige Partnerschaft bei der Herstellung von Gentherapien bekannt

Charles River and Nanoscope Therapeutics Announce Multifaceted Gene Therapy Manufacturing Partnership

Charles River und Nanscope Therapeutics geben vielfältige Partnerschaft bei der Herstellung von Gentherapien bekannt

Charles River wird sowohl Plasmid-DNA als auch virale Vektoren für klinische Studien in der Spätphase herstellen, die auf degenerative Augenerkrankungen abzielen, für die keine Heilung bekannt ist

WILMINGTON, Mass. & DALLAS, Tx. – 18. Oktober 2022 – Charles River Laboratories International, Inc. und Nanoscope Therapeutics, Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das Gentherapien für degenerative Erkrankungen der Netzhaut entwickelt, gab heute eine umfassende Produktionskooperation bekannt, bei der Charles Rivers umfangreiche Auftragsentwicklungs- und Fertigungsdienstleistungen (CDMO) sowohl für Plasmid-DNA als auch für virale Vektoren zum Einsatz kommen.

„Wir freuen uns, die Bemühungen von Nanscope Therapeutics bei der Herstellung von Gentherapien weiterhin zu unterstützen, die auf die Wiederherstellung des Sehvermögens von Menschen abzielen, die an degenerativen Erkrankungen der Netzhaut leiden, für die es keine Heilung gibt. Ihre Arbeit ist für Patienten unglaublich wichtig und wir freuen uns darauf, weiterhin als Partner zu fungieren“, sagte Kerstin Dolph, Corporate Senior Vice President von Biologics Solutions bei Charles River.

„Nanoscope freut sich auf die Zusammenarbeit mit Charles River zur Unterstützung unseres beschleunigten Entwicklungsprogramms. Wir haben hohe Erwartungen an unser Programm und verlassen uns auf die Führung, die Ressourcen und die Größe von Charles River, um diese Partnerschaft umzusetzen“, sagte Anil Lalwani, Vizepräsident von CMC bei Nanscope Therapeutics, Inc.

Eine robuste Zusammenarbeit in der Fertigung
Durch diese Partnerschaft erhält Nanscope Zugang zu etablierten Produktionsplattformen und mehreren CDMO-Kompetenzzentren von Charles River und kann ein umfassendes Leistungsspektrum nutzen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, GMP-Zellbanking, hochwertige Plasmid-DNA-Herstellung (HQ) und GMP-Qualität GMP-Produktion des Adeno-assoziierten Virus (AAV).

Diese Gentherapie-Produktionspartnerschaft baut auf Charles Rivers Übernahmen von Cognate BioServices, Cobra Biologics und Vigene Biosciences im Jahr 2021 auf, die sein umfassendes Zell- und Gentherapie-Portfolio (C>) erweitert haben, um alle wichtigen CDMO-Plattformen abzudecken – Zelltherapie, virale Vektoren, und Plasmid-DNA-Produktion.

Behandlung degenerativer Netzhauterkrankungen
Nanscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Multi-Characteristic Opsin (MCO)-Therapien für Millionen von Patienten, die aufgrund degenerativer Netzhauterkrankungen, für die es keine Heilung gibt, erblindet sind. Die optogenetische Therapie von Nanscope nutzt einen proprietären AAV2-Vektor, um MCO-Gene in Netzhautzellen einzuschleusen, um das Sehen in verschiedenen Farbumgebungen zu ermöglichen. Die Therapie wird als einzelne intravitreale Injektion zur Verabreichung in der Praxis verabreicht, ohne dass weitere Geräte oder Eingriffe erforderlich sind.

Über Charles River
Charles River bietet wichtige Produkte und Dienstleistungen, um Pharma- und Biotechnologieunternehmen, Regierungsbehörden und führenden akademischen Einrichtungen auf der ganzen Welt dabei zu helfen, ihre Forschungs- und Arzneimittelentwicklungsbemühungen zu beschleunigen. Unsere engagierten Mitarbeiter konzentrieren sich darauf, den Kunden genau das zu bieten, was sie benötigen, um die Entdeckung, frühe Entwicklung und sichere Herstellung neuer Therapien für die Patienten, die sie benötigen, zu verbessern und zu beschleunigen. Um mehr über unser einzigartiges Portfolio und die Breite unserer Dienstleistungen zu erfahren, besuchen Sie www.criver.com.

Über Nanoscope Therapeutics Inc.
Nanscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Therapien für Millionen von Patienten, die aufgrund degenerativer Erkrankungen der Netzhaut, für die es keine Heilung gibt, erblindet sind. Der Hauptwirkstoff des Unternehmens, MCO-010, befindet sich derzeit in den USA in multizentrischen, randomisierten, doppelmaskierten, scheinkontrollierten klinischen Studien der Phase 2b zur Behandlung von Retinitis pigmentosa (NCT04945772), wobei die wichtigsten Daten für das erste Halbjahr 2023 erwartet werden. Das Unternehmen hat außerdem die vollständige Rekrutierung einer Phase-2-Studie zur MCO-010-Therapie bei Stargardt-Patienten abgeschlossen (NCT05417126). MCO-010 hat den Fast-Track-Status der FDA für RP und den Orphan-Drug-Status der FDA für RP und Stargardt erhalten. Zu den präklinischen Vermögenswerten gehört die nicht-virale, lasergestützte MCO-020-Gentherapie gegen geografische Atrophie.

Kontakt für Investoren von Nanscope:
Argot-Partner
212-600-1902
Nanoscope@argotpartners.com

Charles River-Investorenkontakt:
Todd Spencer
Unternehmensvizepräsident,
Anlegerbeziehungen
781.222.6455
todd.spencer@crl.com

Charles River-Medienkontakt:
Amy Cianciaruso
Unternehmensvizepräsident,
Chief Communications Officer
781.222.6168
amy.cianciaruso@crl.com

 

Nanscope Therapeutics erhält von der FDA den Fast-Track-Status für MCO-010 zur Behandlung von Retinitis pigmentosa

Nanoscope Therapeutics Receives Fast Track Designation by the FDA for MCO-010 for the Treatment of Retinitis Pigmentosa

Nanscope Therapeutics erhält von der FDA den Fast-Track-Status für MCO-010 zur Behandlung von Retinitis pigmentosa

 

DALLAS, TX (10. Oktober 2022) — Nanoscope Therapeutics Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das Gentherapien für degenerative Erkrankungen der Netzhaut entwickelt, gab heute bekannt, dass die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) MCO-010, einem durch Umgebungslicht aktivierbaren Multi-Characteristic Opsin ( MCO) optogenetische Monotherapie zur Wiederherstellung des Sehvermögens bei blinden Patienten zur Behandlung von Retinitis pigmentosa (RP) mittels intravitrealer Injektion.

„Die Entscheidung der FDA, FTD zu gewähren, unterstreicht die Bedeutung von MCO-010 für die Deckung eines schwerwiegenden ungedeckten Bedarfs und bestätigt sein Potenzial als wirksames Therapeutikum für Patienten mit RP“, sagte Sulagna Bhattacharya, CEO von Nanscope. „Wir sind stolz auf die Unterstützung der FDA und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der FDA, um die nächsten Schritte in der klinischen Entwicklung und die zukünftige behördliche Prüfung von MCO-010 zu bewerten.“

Im Januar 2022 wurden 27 RP-Patienten mit fortgeschrittenem Sehverlust in eine multizentrische, randomisierte, doppelblinde, scheinkontrollierte klinische RESTORE-Studie aufgenommen (NCT04945772) von MCO-010. Die wichtigsten Daten aus der klinischen Studie werden im ersten Halbjahr 2023 erwartet.

Im September dieses Jahres wurde die Rekrutierung für die offene klinische Phase-2-Studie STARLIGHT abgeschlossen (NCT05417126) von MCO-010 bei Patienten mit fortgeschrittenem Sehverlust aufgrund der Stargardt-Krankheit. Sechsmonatsdaten aus der klinischen Studie werden im ersten Halbjahr 2023 erwartet.

Der Fast-Track-Status der FDA soll die Entwicklung und Prüfung neuartiger Therapien zur Behandlung schwerwiegender Erkrankungen, für die ein ungedeckter medizinischer Bedarf besteht, erleichtern und beschleunigen. Mit der Fast-Track-Auszeichnung hat Nanscope Therapeutics Anspruch auf häufigere behördliche Treffen und Kommunikation mit der FDA.

Über Nanscope Therapeutics Inc.
Nanscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Therapien für Millionen von Patienten, die aufgrund degenerativer Erkrankungen der Netzhaut, für die es keine Heilung gibt, erblindet sind. Der Hauptwirkstoff des Unternehmens, MCO-010, befindet sich derzeit in den USA in multizentrischen, randomisierten, doppelmaskierten, scheinkontrollierten klinischen Studien der Phase 2b zur Behandlung von Retinitis pigmentosa (NCT04945772), wobei die wichtigsten Daten für das erste Halbjahr 2023 erwartet werden. Das Unternehmen hat außerdem die vollständige Rekrutierung einer Phase-2-Studie zur MCO-010-Therapie bei Stargardt-Patienten abgeschlossen (NCT05417126). MCO-010 hat den Fast-Track-Status der FDA für RP und den Orphan-Drug-Status der FDA für RP und Stargardt erhalten. Zu den präklinischen Vermögenswerten gehört die nicht-virale, lasergestützte MCO-020-Gentherapie gegen geografische Atrophie.

Kontakt für Investoren:
Argot-Partner
212-600-1902
Nanoscope@argotpartners.com

QUELLE Nanoscope-Therapeutika

Nanscope Therapeutics präsentiert sich auf der 6. jährlichen Genetic Medicines-Konferenz von Chardan

Nanoscope Therapeutics to Present at Chardan’s 6th Annual Genetic Medicines Conference

Nanscope Therapeutics präsentiert sich auf der 6. jährlichen Genetic Medicines-Konferenz von Chardan

 

DALLAS, TX (30. September 2022) — Nanoscope Therapeutics Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das Gentherapien für degenerative Netzhauterkrankungen entwickelt, gab heute bekannt, dass das Management am Montag, den 3. Oktober 2022, in New York auf der 6. jährlichen Genetic Medicines Conference von Chardan einen Vortrag halten wird.

Chief Executive Officer Sulagna Bhattacharya und Chief Medical Officer Aaron Osborne werden am Montag, dem 3. Oktober, um 17:00 Uhr Eastern Time im Botschaftsraum ein Unternehmens-Update zu den klinischen und Unternehmensaktivitäten von Nanscope präsentieren. Die Führung von Nanscope steht bei der Veranstaltung sowohl am Montag, 3. Oktober, als auch am Dienstag, 4. Oktober, für persönliche Treffen zur Verfügung.

Über Nanscope Therapeutics Inc.
Nanscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Therapien für Millionen von Patienten, die aufgrund degenerativer Erkrankungen der Netzhaut, für die es keine Heilung gibt, erblindet sind. Der Hauptwirkstoff des Unternehmens, MCO-010, befindet sich derzeit in den USA in multizentrischen, randomisierten, doppelmaskierten, scheinkontrollierten klinischen Studien der Phase 2b zur Behandlung von Retinitis pigmentosa (NCT04945772), wobei die wichtigsten Daten für das erste Halbjahr 2023 erwartet werden. Das Unternehmen hat außerdem die vollständige Rekrutierung einer Phase-2-Studie zur MCO-010-Therapie bei Stargardt-Patienten abgeschlossen (NCT05417126). MCO-010 hat von der FDA den Orphan-Drug-Status für RP und Stargardt erhalten. Zu den präklinischen Vermögenswerten gehört die nicht-virale, lasergestützte MCO-020-Gentherapie gegen geografische Atrophie.

Kontakt für Investoren:
Argot-Partner
212-600-1902
Nanoscope@argotpartners.com

QUELLE Nanoscope-Therapeutika

Nanscope Therapeutics präsentiert sich auf der Eyecelerator während der Jahrestagung 2022 der American Academy of Ophthalmology (AAO).

Nanoscope Therapeutics to Present at Eyecelerator during the American Academy of Ophthalmology (AAO) 2022 Annual Meeting

Nanscope Therapeutics präsentiert sich auf der Eyecelerator während der Jahrestagung 2022 der American Academy of Ophthalmology (AAO).

 

DALLAS, 26. September 2022 – Nanoscope Therapeutics Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das Gentherapien für degenerative Netzhauterkrankungen entwickelt, gab heute bekannt, dass Dr. Samarendra Mohanty, Mitbegründerin und Präsidentin, einen Vortrag über die klinische Entwicklung von halten wird Nanscopes Multi-Characteristic Opsin (MCO)-Gentherapieplattform bei Eyecelerator während der Jahrestagung 2022 der American Academy of Ophthalmology (AAO), die am Donnerstag, 29. September 2022, in Chicago, IL, stattfindet.

Wegweisende optogenetische Therapeutika und optische Genabgabe zur Wiederherstellung der Sehkraft
Datum und Uhrzeit: Donnerstag, 29. September 2022; 14:51 Uhr CT
Ort: McCormick Place Convention Center

Dr. Mohanty wird nicht nur die Vorteile der MCO-Gentherapie hervorheben, sondern auch die Phase-2b-RESTORE-Studie von Nanscope aus seinem führenden klinischen Programm vorstellen und die bahnbrechende nicht-virale, lasergestützte MCO-020-Gentherapie des Unternehmens gegen geografische Atrophie vorstellen. Die Ergebnisse der RESTORE-Studie werden zusammen mit Sechsmonatsdaten aus der Phase-2-STARLIGHT-Studie für die Stargardt-Krankheit im ersten Halbjahr 2023 erwartet.

Über Nanscope Therapeutics Inc.
Nanscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Therapien für Millionen von Patienten, die aufgrund degenerativer Erkrankungen der Netzhaut, für die es keine Heilung gibt, erblindet sind. Der Hauptwirkstoff des Unternehmens, MCO-010, befindet sich derzeit in den USA in multizentrischen, randomisierten, doppelmaskierten, scheinkontrollierten klinischen Studien der Phase 2b zur Behandlung von Retinitis pigmentosa (NCT04945772), wobei die wichtigsten Daten für das erste Halbjahr 2023 erwartet werden. Das Unternehmen hat außerdem die vollständige Rekrutierung einer Phase-2-Studie zur MCO-010-Therapie bei Stargardt-Patienten abgeschlossen (NCT05417126). MCO-010 hat von der FDA den Orphan-Drug-Status für RP und Stargardt erhalten. Zu den präklinischen Vermögenswerten gehört die nicht-virale, lasergestützte MCO-020-Gentherapie gegen geografische Atrophie.

Kontakt für Investoren:
Argot-Partner
212-600-1902
Nanoscope@argotpartners.com

QUELLE Nanoscope-Therapeutika

Nanscope Therapeutics gibt den Abschluss der Rekrutierung für die klinische Phase-2-Studie STARLIGHT zur optogenetischen Gentherapie MCO-010 für die Stargardt-Krankheit bekannt

Nanoscope Therapeutics Announces Completion of Enrollment in STARLIGHT Phase 2 Clinical Trial of MCO-010 Optogenetic Gene Therapy for Stargardt Disease

Nanscope Therapeutics gibt den Abschluss der Rekrutierung für die klinische Phase-2-Studie STARLIGHT zur optogenetischen Gentherapie MCO-010 für die Stargardt-Krankheit bekannt

Sechsmonatsdaten aus der Phase-2-STARLIGHT-Studie werden im ersten Halbjahr 2023 erwartet

DALLAS13. September 2022  — Nanoscope Therapeutics Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das Gentherapien für degenerative Erkrankungen der Netzhaut entwickelt, gab heute die vollständige Aufnahme seiner klinischen Phase-2-Studie mit MCO-010 bekannt, einer durch Umgebungslicht aktivierbaren optogenetischen Monotherapie mit Multi-Characteristic Opsin (MCO) zur Wiederherstellung des Sehvermögens bei blinden Patienten , für Stargardt-Krankheit. Sechsmonatsdaten aus der Phase-2-STARLIGHT-Studie werden im ersten Halbjahr 2023 erwartet.

„Wir sind vom therapeutischen Potenzial von MCO-010 begeistert, das durch belastbare Daten aus früheren präklinischen und klinischen Studien gestützt wird“, sagte er Sulagna Bhattacharya, CEO von Nanscope. „Der Abschluss der schnellen zweimonatigen Rekrutierung dieser Phase-2-Studie, in der die Sicherheit und Wirkung einer einzelnen intravitrealen Injektion von MCO-010 untersucht wird, bringt uns einen weiteren großen Schritt vorwärts bei der Entwicklung dieser neuartigen Therapie mit breiter therapeutischer Anwendung.“

Die offene Phase-2-STARLIGHT-Studie (NCT05417126) umfasste sechs Probanden mit fortgeschrittenem Sehverlust aufgrund einer klinischen oder genetischen Diagnose der Stargardt-Krankheit. In dieser Studie erhielten alle Probanden die gleiche intravitreale Einzeldosis von 1,2E11gc/Auge MCO-010, die in der Phase des Unternehmens verwendet wurde 2b Studie zur Retinitis pigmentosa (RP).

„Die Stargardt-Krankheit ist eine Erblindung, die sowohl Erwachsene als auch Kinder betrifft. Es ist die häufigste Makuladystrophie und es gibt keine etablierte Behandlung“, sagte Byron Lam, MD, Robert Z. & Nancy J. Greene Chair und Professor für Augenheilkunde an der Universität von Miami und Hauptforscher in der Phase-2-STARLIGHT-Studie. „MCO-010 hat das Potenzial, die Sehfunktion bei RP- und Stargardt-Patienten zu verbessern, und wir freuen uns auf die Daten aus dieser Studie.“

Die optogenetische Therapie von Nanscope nutzt ein proprietäres Verfahren AAV2 Vektor, um MCO-Gene in Netzhautzellen einzuschleusen, um das Sehen in verschiedenen Farbumgebungen zu ermöglichen. Die Therapie wird als einzelne intravitreale Injektion zur Verabreichung in der Praxis verabreicht, ohne dass weitere Geräte oder Eingriffe erforderlich sind. MCO-010 hat von der FDA den Orphan-Drug-Status für RP und Stargardt-Krankheit erhalten und wird derzeit in der Phase von Nanscope evaluiert 2b RESTORE-Studie bei Patienten mit RP; Studienergebnisse werden ebenfalls im ersten Halbjahr 2023 erwartet.

Über Nanscope Therapeutics Inc.

Nanscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Therapien für Millionen von Patienten, die aufgrund degenerativer Erkrankungen der Netzhaut, für die es keine Heilung gibt, erblindet sind. Das Hauptprojekt des Unternehmens, MCO-010, befindet sich derzeit in Phase 2b Multizentrische, randomisierte, doppelblinde, scheinkontrollierte klinische Studien in den USA zu Retinitis pigmentosa (NCT04945772) mit Top-Line-Daten für das erste Halbjahr 2023. Das Unternehmen hat außerdem eine Phase-2-Studie zur MCO-010-Therapie bei Stargardt-Patienten gestartet (NCT05417126). MCO-010 hat von der FDA den Orphan-Drug-Status für RP und Stargardt erhalten. Zu den präklinischen Vermögenswerten gehört die nicht-virale, lasergestützte MCO-020-Gentherapie gegen geografische Atrophie.

Kontakt für Investoren:
Argot-Partner
212-600-1902
Nanoscope@argotpartners.com

QUELLE Nanoscope-Therapeutika

Nanscope Therapeutics präsentiert sich auf der 3. Jahrestagung zur Gentherapie bei Augenerkrankungen

Nanoscope Therapeutics to Present at the 3rd Annual Gene Therapy for Ophthalmic Disorders Meeting

Nanscope Therapeutics präsentiert sich auf der 3. Jahrestagung zur Gentherapie bei Augenerkrankungen

DALLAS8. September 2022  — Nanoscope Therapeutics Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das Gentherapien für degenerative Netzhauterkrankungen entwickelt, gab heute bekannt, dass Dr. Samarendra Mohanty, Mitbegründer und Präsident, wird einen Vortrag über die klinische Entwicklung der Multi-Characteristic Opsin (MCO)-Gentherapieplattform von Nanscope halten und an einer Podiumsdiskussion mit dem Titel „Gentherapie bei Augenerkrankungen – Ein Jahresrückblick" Bei der 3. Jahrestreffen zur Gentherapie bei Augenerkrankungen, statt finden 13.–16. September 2022 In Boston, MA.

Details zur Präsentation sind wie folgt:

Erforschung der durch Umgebungslicht aktivierbaren Optogenetik zur Wiederherstellung des Sehvermögens bei degenerativen Netzhauterkrankungen
Datum (und Uhrzeit: Donnerstag, 15. September 20229:00-9:30 Uhr ET
Standort: DoubleTree by Hilton Boston North Shore

Dr. Mohanty wird nicht nur die Vorteile der MCO-Gentherapie hervorheben, sondern auch die Phase von Nanscope im Detail erläutern 2b RESTORE-Studie aus seinem führenden klinischen Programm. Die Ergebnisse der RESTORE-Studie werden zusammen mit Sechsmonatsdaten aus der Phase-2-STARLIGHT-Studie für die Stargardt-Krankheit im ersten Halbjahr 2023 erwartet. Er wird auch daran teilnehmen Panel An Mittwoch, 14. September 20228:25–9:05 Uhr ET.

Zwei weitere weitere technische Leiter von Nanscope, Dr. Subrata Batabyal und Dr. Sanghoon Kim, wird in einem vorgestellt Workshop vor der Konferenz Hervorhebung der nicht-viralen, räumlich gezielten Laser-Genabgabe an die Netzhaut (Details unten). Das MCO-020-Gentherapieprogramm von Nanscope basiert auf der gezielten Laserabgabe von Optogenen an Bereiche mit geografischer Atrophie bei fortgeschrittenen AMD-Patienten und befindet sich derzeit in IND-fähigen Studien.

Workshop A: Diskussion der Verwendung der nicht-viralen Genabgabe als therapeutische Modalität für das Auge
Datum (und Uhrzeit: Dienstag, 13. September 20228:30-11:00 Uhr ET
Standort: DoubleTree by Hilton Boston North Shore

Über Nanscope Therapeutics Inc.
Nanscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Therapien für Millionen von Patienten, die aufgrund degenerativer Erkrankungen der Netzhaut, für die es keine Heilung gibt, erblindet sind. Das Hauptprojekt des Unternehmens, MCO-010, befindet sich derzeit in Phase 2b Multizentrische, randomisierte, doppelblinde, scheinkontrollierte klinische Studien in den USA zu Retinitis pigmentosa (NCT04945772) mit Top-Line-Daten für das erste Halbjahr 2023. Das Unternehmen hat außerdem eine Phase-2-Studie zur MCO-010-Therapie bei Stargardt-Patienten gestartet (NCT05417126). MCO-010 hat von der FDA den Orphan-Drug-Status für RP und Stargardt erhalten. Zu den präklinischen Vermögenswerten gehört die nicht-virale, lasergestützte MCO-020-Gentherapie gegen geografische Atrophie.

Kontakt für Investoren:
Argot-Partner
212-600-1902
Nanoscope@argotpartners.com

 

Nanscope Therapeutics präsentiert sich auf der Global Healthcare Conference 2022 von Baird

Nanoscope Therapeutics to Present at Baird’s 2022 Global Healthcare Conference

Nanscope Therapeutics präsentiert sich auf der Global Healthcare Conference 2022 von Baird

DALLAS, 7. September 2022  — Nanoscope Therapeutics Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das Gentherapien für degenerative Erkrankungen der Netzhaut entwickelt, gab heute bekannt, dass das Management einen Vortrag halten wird Bairds Globale Gesundheitskonferenz 2022 am Mittwoch, 14. September 2022, In New York.

Geschäftsführer, Sulagna Bhattacharya, und Chief Medical Officer, Aaron Osborne wird ein Unternehmens-Update zu den klinischen und Unternehmensaktivitäten von Nanscope präsentieren Mittwoch, 14. September, bei 12:15 Uhr Eastern Time in der Morgan Suite (Zwischengeschoss). Die Führung von Nanscope wird bei der Veranstaltung zu beiden Themen für persönliche Treffen zur Verfügung stehen Dienstag, 13. September, Und Mittwoch, 14. September.

Über Nanscope Therapeutics Inc.
Nanscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Therapien für Millionen von Patienten, die aufgrund degenerativer Netzhauterkrankungen, für die es keine Heilung gibt, erblindet sind. Das Hauptprojekt des Unternehmens, MCO-010, befindet sich derzeit in Phase 2b Multizentrische, randomisierte, doppelblinde, scheinkontrollierte klinische Studien in den USA zu Retinitis pigmentosa (NCT04945772) mit Top-Line-Daten für das erste Halbjahr 2023. Das Unternehmen hat außerdem eine Phase-2-Studie zur MCO-010-Therapie bei Stargardt-Patienten gestartet (NCT05417126). MCO-010 hat von der FDA den Orphan-Drug-Status für RP und Stargardt erhalten. Zu den präklinischen Vermögenswerten gehört die nicht-virale, lasergestützte MCO-020-Gentherapie gegen geografische Atrophie.

Kontakt für Investoren:
Argot-Partner
212-600-1902
Nanoscope@argotpartners.com

Nanscope kündigt Präsentationen auf dem 22. Euretina-Kongress an

Nanoscope Announces Presentations at the 22nd Euretina Congress

Nanscope kündigt Präsentationen auf der 22nd Euretina-Kongress

Ergebnisse der Phase 2b RESTORE-Studie für Retinitis pigmentosa und Sechsmonatsdaten für die Phase-2-STARLIGHT-Studie für Stargardt-Krankheit werden im ersten Halbjahr 2023 erwartet

DALLAS, TX (29. August 2022) — Nanoscope Therapeutics Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das Gentherapien für degenerative Netzhauterkrankungen entwickelt, gab heute bekannt, dass die klinische Entwicklung seiner Multi-Characteristic Opsin (MCO)-Gentherapieplattform in zwei Präsentationen auf der 22. vorgestellt wirdnd Euretina-Kongress, der vom 1. bis 4. September 2022 in Hamburg, Deutschland, stattfindet online.

Details zu den Vorträgen sind wie folgt:

Entwicklung neuartiger Endpunkte für die Untersuchung der durch Opsin ermöglichten Wiederherstellung des Sehvermögens mit mehreren Merkmalen bei Patienten mit fortgeschrittener Retinitis pigmentosa; Doppelt maskierte, randomisierte, scheinkontrollierte, multizentrische Phase-2b-Studie
Moderator: Victor Hugo Gonzalez, MD, Valley Retina Institute, McAllen, TX.
Sitzung: IRD I
Datum und Uhrzeit: Donnerstag, 1. September 2022; 15:05 Uhr MESZ
Ort: Halle X1, Congress Center Hamburg

Dr. Gonzalez wird die Phase-2b-RESTORE-Studie von Nanscope besprechen, das am weitesten fortgeschrittene klinische Programm. Die Ergebnisse der RESTORE-Studie werden zusammen mit Sechsmonatsdaten aus der Phase-2-STARLIGHT-Studie für die Stargardt-Krankheit im ersten Halbjahr 2023 erwartet.

52-wöchige Sicherheit und Wirksamkeit der optogenetischen Therapie zur Wiederherstellung des Sehvermögens bei Patienten mit Retinitis pigmentosa
Moderator: SriniVas R. Sadda, MD, Präsident und Chief Scientific Officer des Doheny Eye Institute, Stephen J. Ryan – Arnold und Mabel Beckman Stiftungslehrstuhl und Professor für Augenheilkunde an der University of California – Los Angeles (UCLA), David Geffen School of Medicine.
Sitzung: IRD II
Datum und Uhrzeit: Freitag, 2. September 2022; 15:29 Uhr MESZ
Ort: Halle X1, Congress Center Hamburg

Dr. Sadda wird die Sicherheit und Wirksamkeit der intravitrealen optogenetischen MCO-Therapie zur Wiederherstellung des Sehvermögens bei Patienten mit fortgeschrittener Retinitis pigmentosa in einer Phase-1/2a-Studie erörtern.

 

Über Nanscope Therapeutics Inc.
Nanscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Therapien für Millionen von Patienten, die aufgrund degenerativer Erkrankungen der Netzhaut, für die es keine Heilung gibt, erblindet sind. Der Hauptwirkstoff des Unternehmens, MCO-010, befindet sich derzeit in den USA in multizentrischen, randomisierten, doppelmaskierten, scheinkontrollierten klinischen Studien der Phase 2b zur Behandlung von Retinitis pigmentosa (NCT04945772) mit Top-Line-Daten für das erste Halbjahr 2023. Das Unternehmen hat außerdem eine Phase-2-Studie zur MCO-010-Therapie bei Stargardt-Patienten gestartet (NCT05417126). MCO-010 hat von der FDA den Orphan-Drug-Status für RP und Stargardt erhalten. Zu den präklinischen Vermögenswerten gehört die nicht-virale, lasergestützte MCO-020-Gentherapie gegen geografische Atrophie.

Kontakt für Investoren:
Argot-Partner
212-600-1902
Nanoscope@argotpartners.com

Nanscope Therapeutics präsentiert sich auf dem Retina Forum 2022

Nanoscope Therapeutics to Present at the Retina Forum 2022

Nanscope Therapeutics präsentiert sich auf dem Retina Forum 2022

DALLAS26. August 2022 — Nanoscope Therapeutics Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das Gentherapien für degenerative Netzhauterkrankungen entwickelt, gab dies heute bekannt Aaron Osborne, Chief Medical Officer, wird einen Vortrag über die klinische Entwicklung der Multi-Characteristic Opsin (MCO)-Gentherapieplattform von Nanscope halten und an einer Podiumsdiskussion mit dem Titel „Gentherapieplattformen für Makulaerkrankungen – Sind sie ihr Geld wert?“ teilnehmen. im Retina Forum stattfindet 31. August 2022, In Hamburg, Deutschland Und online Im Rahmen des Zukunftsforen für die Augenheilkunde.

Details zur Präsentation sind wie folgt:

Pionierarbeit für eine neue Welle optogenetischer Therapeutika zur Wiederherstellung des Sehvermögens
Moderator: Aaron Osborne, MBBS, Chief Medical Officer von Nanscope
Datum (und Uhrzeit: Mittwoch, 31. August 202216:51 Uhr MESZ
Ort: Das Fontenay Hotel

Neben der Hervorhebung der Vorteile der MCO-Gentherapie wird Dr. Osborne auch die Phase von Nanscope im Detail erläutern 2b RESTORE-Studie aus seinem führenden klinischen Programm. Die Ergebnisse der RESTORE-Studie werden zusammen mit Sechsmonatsdaten aus der Phase-2-STARLIGHT-Studie für die Stargardt-Krankheit im ersten Halbjahr 2023 erwartet.

Über Nanscope Therapeutics Inc.
Nanscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Therapien für Millionen von Patienten, die aufgrund degenerativer Erkrankungen der Netzhaut, für die es keine Heilung gibt, erblindet sind. Das Hauptprojekt des Unternehmens, MCO-010, befindet sich derzeit in Phase 2b Multizentrische, randomisierte, doppelblinde, scheinkontrollierte klinische Studien in den USA zu Retinitis pigmentosa (NCT04945772) mit Top-Line-Daten für das erste Halbjahr 2023. Das Unternehmen hat außerdem eine Phase-2-Studie zur MCO-010-Therapie bei Stargardt-Patienten gestartet (NCT05417126). MCO-010 hat von der FDA den Orphan-Drug-Status für RP und Stargardt erhalten. Zu den präklinischen Vermögenswerten gehört die nicht-virale, lasergestützte MCO-020-Gentherapie gegen geografische Atrophie.

Kontakt für Investoren:
Argot-Partner
212-600-1902
Nanoscope@argotpartners.com

Nanscope Therapeutics verlegt seinen Firmensitz nach Dallas

Nanoscope Therapeutics to Move Corporate Headquarters to Dallas

Nanscope Therapeutics verlegt seinen Firmensitz nach Dallas

Das Unternehmen konzentriert sich auf eine einzigartige optogenetische Gentherapie zur Behandlung von Blindheit

DALLAS, Texas (16. August 2022) – Nanoscope Therapeutics Inc., ein Biotechnologieunternehmen in der klinischen Phase, das Gentherapien für degenerative Netzhauterkrankungen entwickelt, gab heute bekannt, dass es seinen Firmensitz nach Trinity Towers im Zentrum des Dallas Medical District verlegt .

„Durch den Umzug in die Trinity Towers befinden wir uns im Herzen der wachsenden Gesundheitsgemeinschaft in Dallas“, sagte Sulagna Bhattacharya, Mitbegründerin und CEO von Nanscope. „Für Nanscope wird im Jahr 2023 ein schnelles Wachstum erwartet und Trinity Towers bietet einen hervorragenden Raum für die Zusammenarbeit unseres wachsenden Teams.“

MCO-010 von Nanscope ist eine optogenetische Therapie, die als einmalige intravitreale Augeninjektion in einer Praxisumgebung verabreicht wird. Die Therapie nutzt proprietäre Vektor- und Promotortechnologie, um das MCO-Transgen in retinale bipolare Zellen einzuschleusen. Diese Netzhautzellen werden lichtempfindlich und ermöglichen möglicherweise das Sehen in normalen Lichtumgebungen.

MCO-010 wird derzeit in zwei klinischen Studien in den USA zur Behandlung von schwerem Sehverlust aufgrund von Retinitis pigmentosa (RP) und aufgrund der Stargardt-Krankheit evaluiert. Für die multizentrische, randomisierte RESTORE-Studie der Phase 2b zu MCO-010 zur Behandlung von RP ist die Rekrutierung vollständig abgeschlossen und die Ergebnisse werden im ersten Quartal 2023 erwartet. Darüber hinaus ist die STARLIGHT-Studie der Phase 2 zu MCO-010 zur Behandlung der Stargardt-Krankheit im Gange und 6-Monats-Daten daraus Multizentrische Open-Label-Studien werden im ersten Quartal 2023 erwartet.

Über Nanscope Therapeutics Inc.
Nanscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Therapien für Millionen von Patienten, die aufgrund degenerativer Erkrankungen der Netzhaut, für die es keine Heilung gibt, erblindet sind. Der Hauptwirkstoff des Unternehmens, MCO-010, befindet sich derzeit in den USA in einer multizentrischen, randomisierten, doppelt maskierten, scheinkontrollierten klinischen Phase-2b-Studie für RP (NCT04945772) mit Top-Line-Daten für das erste Quartal 2023. Das Unternehmen hat außerdem eine Phase-2-Studie zur MCO-010-Therapie bei Stargardt-Patienten gestartet (NCT05417126). MCO-010 hat von der FDA den Orphan-Drug-Status für RP und Stargardt erhalten. Zu den präklinischen Vermögenswerten gehört die nicht-virale, lasergestützte MCO-020-Gentherapie gegen geografische Atrophie.

Medienkontakt:
Dan Eramian
Opus Biotech-Kommunikation
pr@nanostherapeutics.com

Nanscope Therapeutics gibt bekannt, dass der erste Patient in der klinischen Phase-2-Studie STARLIGHT zur optogenetischen Gentherapie MCO-010 für die Stargardt-Krankheit behandelt wurde

Nanoscope Therapeutics Announces First Patient Dosed in STARLIGHT Phase 2 Clinical Trial of MCO-010 Optogenetic Gene Therapy for Stargardt Disease

Nanscope Therapeutics gibt bekannt, dass der erste Patient in der klinischen Phase-2-Studie STARLIGHT zur optogenetischen Gentherapie MCO-010 für die Stargardt-Krankheit behandelt wurde

 

DALLAS25. Juli 2022  — Nanoscope Therapeutics Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das Gentherapien für degenerative Netzhauterkrankungen entwickelt, gab heute bekannt, dass dem ersten Patienten in einer Phase-2-Studie seine durch Umgebungslicht aktivierbare optogenetische Monotherapie Multi-Characteristic Opsin (MCO-010) gegen die Stargardt-Krankheit verabreicht wurde.

„Diese Studie stellt die zweite Indikation für unsere Therapie zur Wiederherstellung des Sehvermögens für Menschen dar, die aufgrund seltener erblicher degenerativer Netzhauterkrankungen unabhängig von Genmutationen erblindet sind“, sagte er Sulagna Bhattacharya, CEO von Nanscope. „Unsere RESTORE-Phase 2b Die Rekrutierung der Studie für Patienten mit Retinitis pigmentosa ist abgeschlossen und die Ergebnisse werden im ersten Quartal 2023 erwartet. Es gibt keine zugelassenen Behandlungen für diese schwächenden Erkrankungen.“

Die offene Phase-2-STARLIGHT-Studie (NCT05417126) verfügt derzeit über aktive klinische Studienzentren Texas Und Florida und es werden etwa sechs Patienten aufgenommen, die die gleiche MCO-010-Dosis von 1,2E11gc/Auge wie in der Phase erhalten 2b Studie zu Retinitis Pigmentosa (RP). Sechsmonatige Sicherheits- und Wirksamkeitsdaten werden im ersten Quartal 2023 erwartet. Die Stargardt-Krankheit ist eine fortschreitende Erbkrankheit, die Kinder und Erwachsene betrifft. Die Erkrankung führt zu einer Schädigung der Makula, dem zentralen Teil der Netzhaut, der für das zentrale und detaillierte Sehen verantwortlich ist. Die Stargardt-Krankheit kann durch verschiedene Genmutationen verursacht werden und ist nach RP die zweithäufigste erbliche Netzhauterkrankung.

„Bestehende experimentelle Behandlungen für Stargardt zielen in erster Linie darauf ab, das Fortschreiten des Sehverlusts zu verlangsamen. Für Menschen, die bereits an einem fortgeschrittenen Sehverlust leiden, könnte ein auf Optogenetik basierender Ansatz wie MCO-010 ein viel größeres Potenzial haben, den Sehverlust wiederherzustellen.“ Aaron Osborne, CMO und CDO bei Nanscope hinzugefügt.

„MCO-010 bietet neue Hoffnung für Menschen mit Stargardt-Makuladegeneration. Stargardt-Patienten mit schwerer Degeneration fehlen in der Regel genügend lichtempfindliche Photorezeptorneuronen, die für die Teilnahme am Experiment erforderlich sind ABCA4 Genspezifische Therapien. Mit der optogenetischen Therapie kann möglicherweise eine größere Gruppe von Patienten mit juveniler Makuladegeneration behandelt werden, unabhängig vom Status ihrer lichtempfindlichen Photorezeptorneuronen“, sagte er Stephen Tsang, MD, PhD, Laszlo Z. Bito Professor für Augenheilkunde, Pathologie und Zellbiologie an der Universität von Columbia Irving Medical Center und Berater von Nanscope Therapeutics.

Die MCO-010-Gentherapie von Nanscope programmiert gesunde Netzhautzellen neu, um sie lichtempfindlich zu machen. Es verwendet proprietäre Vektor- und Promotortechnologie, um die MCO-Gene in bipolare Zellen der Netzhaut einzuschleusen und so das Sehen in verschiedenen Farbumgebungen zu ermöglichen. Die Therapie umfasst eine einzelne intravitreale Injektion in einer Arztpraxis.

Über Nanscope Therapeutics Inc.

Nanscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Therapien für Millionen von Patienten, die aufgrund degenerativer Erkrankungen der Netzhaut, für die es keine Heilung gibt, erblindet sind. Das Hauptprojekt des Unternehmens, MCO-010, befindet sich derzeit in Phase 2b Multizentrische, randomisierte, doppelblinde, scheinkontrollierte klinische Studien in den USA zu Retinitis pigmentosa (NCT04945772) mit Top-Line-Daten für das erste Quartal 2023. Das Unternehmen hat außerdem eine Phase-2-Studie zur MCO-010-Therapie bei Stargardt-Patienten gestartet (NCT05417126). MCO-010 hat von der FDA den Orphan-Drug-Status für RP und Stargardt erhalten. Zu den präklinischen Vermögenswerten gehört die nicht-virale, lasergestützte MCO-020-Gentherapie gegen geografische Atrophie.

Kontakt für Investoren:
Argot-Partner
212-600-1902
Nanoscope@argotpartners.com

Medienkontakt:

Dan Eramian
Opus Biotech-Kommunikation
pr@nanostherapeutics.com
425-306-8716

Nanscope Therapeutics erhält Spotlight beim Breakthrough Technologies Award beim OIS Retina Innovation Summit

Nanoscope Therapeutics Receives Spotlight in Breakthrough Technologies Award at OIS Retina Innovation Summit

Nanscope Therapeutics erhält Spotlight beim Breakthrough Technologies Award beim OIS Retina Innovation Summit

DALLAS, Texas (14. Juli 2022) – Nanoscope Therapeutics Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das Gentherapien für degenerative Netzhauterkrankungen entwickelt, gab heute bekannt, dass das Unternehmen beim OIS Retina Innovation Summit in New York für den Breakthrough Technologies Award ausgewählt wurde. Der Preis wird an ein einzelnes Unternehmen verliehen, das bahnbrechende technologische Innovationen vorweisen kann und von Experten aus Medizin und Industrie ausgewählt wird.

Bei der Spotlight on Breakthrough Technologies-Sitzung des OIS Retina Innovation Summit hielt Samarendra Mohanty, Ph.D., Mitbegründerin, Präsidentin und Chief Scientific Officer von Nanscope, einen Vortrag über die Plattformtechnologien des Unternehmens für Multi-Characteristic Opsin (MCO) und andere -virale Laser-Genabgabe. Er berichtete auch über die Fortschritte bei klinischen Studien mit MCO-010 in den USA zur Behandlung von Retinitis pigmentosa und Stargardt-Krankheit.

„Unter den vielen engagierten Branchenführern im Retina-Bereich, die am OIS Retina Innovation Summit teilgenommen haben, ist es für uns eine Ehre, von OIS anerkannt zu werden“, sagte Sulagna Bhattacharya, Mitbegründerin und CEO von Nanscope. „Wir sind nicht nur ermutigt durch die Fortschritte, die wir bei der Weiterentwicklung unserer MCO-Gentherapie-Plattform machen, sondern auch durch die Anerkennung unserer Branche für unsere Bemühungen, den Versorgungsstandard für Patienten mit degenerativen Netzhauterkrankungen zu verbessern.“

Ergebnisse aus der Phase-2b-RESTORE-Studie von Nanscope für Retinitis pigmentosa, seinem am weitesten fortgeschrittenen klinischen Programm, sowie Sechsmonatsdaten aus der Phase-2-STARLIGHT-Studie zur Stargardt-Krankheit werden im ersten Quartal 2023 erwartet.

Über Nanscope Therapeutics Inc.
Nanoscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Therapien für Millionen von Patienten, die durch degenerative Netzhauterkrankungen erblindet sind, für die es keine Heilung gibt. Der Hauptwirkstoff des Unternehmens, MCO-010, befindet sich derzeit in den USA in multizentrischen, randomisierten, doppelmaskierten, scheinkontrollierten klinischen Studien der Phase 2b zur Behandlung von Retinitis pigmentosa (NCT04945772) mit Top-Line-Daten für das erste Quartal 2023. Das Unternehmen hat außerdem eine Phase-2-Studie zur MCO-010-Therapie bei Stargardt-Patienten gestartet (NCT05417126). MCO-010 hat von der FDA den Orphan-Drug-Status für RP und Stargardt erhalten. Zu den präklinischen Vermögenswerten gehört die nicht-virale, lasergestützte MCO-020-Gentherapie gegen geografische Atrophie.

Kontakt für Investoren:

Argot-Partner
212-600-1902
Nanoscope@argotpartners.com

Medienkontakt:

Dan Eramian
Opus Biotech-Kommunikation
pr@nanostherapeutics.com
425-306-8716

Nanscopes Gentherapie zur Wiederherstellung des Sehvermögens bei Patienten wird auf dem OIS Retina Innovation Summit und der Jahrestagung der American Society of Retina Specialists vorgestellt

Nanoscope’s Gene Therapy to Restore Vision in Patients to be Featured at OIS Retina Innovation Summit and American Society of Retina Specialists Annual Meeting

Nanscopes Gentherapie zur Wiederherstellung des Sehvermögens bei Patienten wird auf dem OIS Retina Innovation Summit und der Jahrestagung der American Society of Retina Specialists vorgestellt

Ergebnisse der Phase-2b-RESTORE-Studie für Retinitis pigmentosa und Sechsmonatsdaten für die Phase-2-STARLIGHT-Studie für die Stargardt-Krankheit werden im ersten Quartal 2023 erwartet

DALLAS, 12. Juli 2022 /PRNewswire/ — Nanoscope Therapeutics Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das Gentherapien für degenerative Erkrankungen der Netzhaut entwickelt, gab heute bekannt, dass die klinische Entwicklung seiner Gentherapieplattform Multi-Characteristic Opsin (MCO) im Mittelpunkt stehen wird zwei Präsentationen auf der jährlichen wissenschaftlichen Tagung 2022 der American Society of Retina Specialists (ASRS), die vom 13. bis 16. Juli in New York City stattfindet.

Details zu den Vorträgen sind wie folgt:

Update zu klinischen US-Studien mit MCO-010 für Retinitis pigmentosa und Stargardt-Krankheit und Überprüfung der nicht-viralen Laser-Genabgabeplattform von Nanscope
Moderator: Samarendra Mohanty, Ph.D., Mitbegründerin von Nanscope, Präsidentin und Chief Scientific Officer
Sitzung: ASRS-Satelliten-OIS-Retina-Innovationsgipfel, Spotlight auf bahnbrechende Technologien
Datum und Uhrzeit: Mittwoch, 13. Juli 2022; 16:15 – 17:15 Uhr ET
Ort: Edison Ballsaal

Multizentrische, randomisierte, scheinkontrollierte, doppelmaskierte klinische Phase-2b-Studie mit multicharakteristischem Opsin bei Patienten mit fortgeschrittener Retinitis pigmentosa
Moderator: Peter Kaiser, MD, FASRS, vom Cole Eye Institute in der Abteilung für Augenheilkunde der Cleveland Clinic
Sitzung: Dry AMD 3 Symposium
Datum und Uhrzeit: Samstag, 16. Juli 2022; 10:15 – 11:20 Uhr ET
Ort: Javits Center

Dr. Kaiser, ein Nanscope-Berater, wird die Phase-2b-RESTORE-Studie von Nanscope besprechen, das am weitesten fortgeschrittene klinische Programm. Die Ergebnisse der RESTORE-Studie sowie Sechsmonatsdaten aus der Phase-2-STARLIGHT-Studie zur Stargardt-Krankheit werden im ersten Quartal 2023 erwartet.

Über Nanoscope Therapeutics Inc.
Nanscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Therapien für Millionen von Patienten, die aufgrund degenerativer Erkrankungen der Netzhaut, für die es keine Heilung gibt, erblindet sind. Der Hauptwirkstoff des Unternehmens, MCO-010, befindet sich derzeit in den USA in multizentrischen, randomisierten, doppelmaskierten, scheinkontrollierten klinischen Studien der Phase 2b für Retinitis pigmentosa (NCT04945772). Die wichtigsten Daten werden für das erste Quartal 2023 erwartet Phase-2-Studie zur MCO-010-Therapie bei Stargardt-Patienten (NCT05417126). MCO-010 hat von der FDA den Orphan-Drug-Status für RP und Stargardt erhalten. Zu den präklinischen Vermögenswerten gehört die nicht-virale, lasergestützte MCO-020-Gentherapie gegen geografische Atrophie.

Kontakt für Investoren:
Argot-Partner
212-600-1902
Nanoscope@argotpartners.com

Das Top-Führungsteam von Nanscope nimmt am USA-Treffen des World Orphan Drug Congress teil und präsentiert dort einen Vortrag

Nanoscope’s Top Executive Team to Participate and Present at World Orphan Drug Congress USA Meeting

Das Top-Führungsteam von Nanscope nimmt am USA-Treffen des World Orphan Drug Congress teil und präsentiert dort einen Vortrag

Ergebnisse der Phase-2b-RESTORE-Studie für Retinitis pigmentosa und Sechsmonatsdaten für die Phase-2-STARLIGHT-Studie zur Stargardt-Krankheit wird im ersten Quartal 2023 erwartet

 

DALLAS, Texas (11. Juli 2022) – Nanoscope Therapeutics Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das Gentherapien für degenerative Erkrankungen der Netzhaut entwickelt, gab heute bekannt, dass zwei Mitglieder des Führungsteams an der teilnehmen und einen Vortrag halten werden Weltkongress für Orphan Drugsfindet vom 11. bis 13. Juli im Hynes Center in Boston statt.

Die Details sind wie folgt:

Genagnostische optogenetische Therapie für seltene Erkrankungen: Bewältigung entwicklungsbedingter Herausforderungen bei der Behandlung von Netzhauterkrankungen
Moderator: Samarendra Mohanty, Ph.D., Präsidentin und Chief Scientific Officer von Nanoscope
Sitzung: Herstellung fortschrittlicher Therapien,
Datum und Uhrzeit: Dienstag, 12. Juli 2022; 11:35 – 11:55 Uhr ET

Dr. Mohanty wird die genagnostische optogenetische Plattform von Nanscope erörtern, um den Bedarf an mehreren seltenen Krankheiten zu decken. Er wird außerdem eine nicht-virale Laser-Genabgabeplattform zur Überwindung der Einschränkungen der auf viralen Vektoren basierenden Neudosierung und Abgabe großer Gennutzlasten vorstellen. Ergebnisse der randomisierten, kontrollierten RESTORE-Studie von Retinitis-pigmentosa-Patienten sowie sechsmonatige Schlüsseldaten aus der Phase-2-STARLIGHT-Studie von Stargardt-Patienten werden im ersten Quartal 2023 erwartet.

Einführung bahnbrechender Produkte für seltene Krankheiten
Vorsitzender: Michael Marquez, Finanzvorstand von Nanoscope
Sitzung: Werbung für fortgeschrittene Therapien,
Datum und Uhrzeit: Mittwoch, 13. Juli 2022; 11:05 – 12:35 Uhr ET

Herr Marquez wird eine Sitzung leiten, in der wichtige Branchenführer Präsentationen zur Kommerzialisierung bahnbrechender Gen- und regenerativer Medizinprodukte für seltene und seltene Krankheiten auf dem Weltmarkt halten werden.

Über Nanscope Therapeutics Inc.
Nanoscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Therapien für Millionen von Patienten, die durch degenerative Netzhauterkrankungen erblindet sind, für die es keine Heilung gibt. Der Hauptwirkstoff des Unternehmens, MCO-010, befindet sich derzeit in den USA in multizentrischen, randomisierten, doppelmaskierten, scheinkontrollierten klinischen Studien der Phase 2b zur Behandlung von Retinitis pigmentosa (NCT04945772) mit Top-Line-Daten für das erste Quartal 2023. Das Unternehmen hat außerdem eine Phase-2-Studie zur MCO-010-Therapie bei Stargardt-Patienten gestartet (NCT05417126). MCO-010 hat von der FDA den Orphan-Drug-Status für RP und Stargardt erhalten. Zu den präklinischen Vermögenswerten gehört die nicht-virale, lasergestützte MCO-020-Gentherapie gegen geografische Atrophie.

Kontakt für Investoren:
Argot-Partner
212-600-1902
Nanoscope@argotpartners.com

Medienkontakt:
Dan Eramian
Opus Biotech-Kommunikation
pr@nanostherapeutics.com
425-306-8716

Nanscope Therapeutics ernennt Michael Marquez zum Finanzvorstand

Nanoscope Therapeutics Appoints Michael Marquez as Chief Financial Officer

Nanscope Therapeutics ernennt Michael Marquez zum Finanzvorstand

Dallas, TX (05. Juli 2022) — Nanoscope Therapeutics, Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das Gentherapien zur Behandlung degenerativer Erkrankungen der Netzhaut entwickelt, gab heute die Ernennung von Michael Marquez zum Finanzvorstand bekannt. Herr Marquez bringt über 17 Jahre Finanzerfahrung mit, darunter umfassende Erfahrung in der Leitung von Finanz- und Wachstumsstrategien für Unternehmen im Augenheilkundebereich.

„Michaels Erfahrung in der Leitung von Finanzstrategien und -initiativen für Augenoptikunternehmen wird für die Weiterentwicklung unserer Plattform für optogenetische Therapien zur Wiederherstellung des Sehvermögens bei Patienten mit erblichen degenerativen Netzhauterkrankungen von großem Wert sein. Diese Ernennung stärkt unser Managementteam und unterstreicht unsere Entwicklung als Unternehmen“, sagte Sulagna Bhattacharya, Mitbegründerin und CEO von Nanscope.

„Ich freue mich, an diesem entscheidenden Punkt der Entwicklung von Nanscope mit seinem neuartigen Ansatz zur Behandlung degenerativer Netzhauterkrankungen zusammenzuarbeiten, der durch überzeugende Daten gestützt wird, die bisher für unseren Hauptkandidaten MCO-010 generiert wurden. Ich glaube, dass eine solide Finanzstrategie für den Erfolg eines jeden Unternehmens von entscheidender Bedeutung ist, und ich freue mich darauf, Nanscope bei der Bewältigung der fortgeschrittenen klinischen Entwicklung und schließlich bei der Kommerzialisierung zu unterstützen“, sagte Herr Marquez.

Herr Marquez war zuletzt CFO von TearLab, einem Unternehmen für Augendiagnostik mit einem Point-of-Care-Osmolaritätstest zur Unterstützung der Diagnose von Erkrankungen des trockenen Auges. Zuvor war er CFO von Global Surgical bei Alcon Laboratories, einem globalen Medizinunternehmen, das sich auf Augenpflegeprodukte spezialisiert hat. Vor seiner Zeit bei Alcon arbeitete Herr Marquez für Price Waterhouse Coopers und betreute Steuer- und Wirtschaftsprüfungsmandanten im Versicherungs- und Fertigungssektor. Er hat einen Master of Science in Rechnungswesen von der University of Texas in Arlington und einen Bachelor of Business Administration in Rechnungswesen von der University of Texas in Austin. Er ist außerdem ein zugelassener Wirtschaftsprüfer in Texas.

Über Nanoscope Therapeutics Inc.
Nanoscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Therapien für Millionen von Patienten, die aufgrund degenerativer Erkrankungen der Netzhaut, für die es keine Heilung gibt, erblindet sind. Der Hauptwirkstoff des Unternehmens, MCO-010, befindet sich derzeit in den USA in multizentrischen, randomisierten, doppelmaskierten, scheinkontrollierten klinischen Studien der Phase 2b zur Behandlung von Retinitis pigmentosa (NCT04945772) mit Top-Line-Daten für das erste Quartal 2023. Das Unternehmen hat außerdem eine Phase-2-Studie zur MCO-Therapie bei Stargardt-Patienten gestartet (NCT05417126). MCO-010 hat von der FDA den Orphan-Drug-Status für RP und Stargardt erhalten. Die Pipeline umfasst auch Therapien für GA.

Kontakt für Investoren:
Argot-Partner
212-600-1902
Nanoscope@argotpartners.com

Medienkontakt:
Dan Eramian
Opus Biotech-Kommunikation
pr@nanostherapeutics.com
425-306-8716

Sulagna Bhattacharya, CEO von Nanscope Therapeutics, wird zum Gewinner des EY Entrepreneur Of The Year® 2022 Central Plains Award ernannt

Nanoscope Therapeutics CEO Sulagna Bhattacharya Named Winner of EY Entrepreneur Of The Year® 2022 Central Plains Award

Sulagna Bhattacharya, CEO von Nanscope Therapeutics, wird zum Gewinner des EY Entrepreneur Of The Year® 2022 Central Plains Award ernannt

DALLAS, TX (27. Juni 2022) —  Nanoscope Therapeutics, Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das Gentherapien zur Behandlung degenerativer Netzhauterkrankungen entwickelt, gab heute die Ernennung zum CEO und Mitbegründer bekannt Sulagna Bhattacharya wurde zum Gewinner des Central Plains Award „Entrepreneur Of The Year® 2022“ von Ernst & Young ernannt.

„Entrepreneur Of The Year“ ist eine der bedeutendsten Wettbewerbsauszeichnungen für Unternehmer und Führungskräfte wachstumsstarker Unternehmen, die in großen Maßstäben denken, um erfolgreich zu sein. Eine unabhängige Jury wählte Frau Bhattacharya unter anderem aufgrund ihres Unternehmergeists, ihrer Zielstrebigkeit, ihres Wachstums und ihrer Wirkung aus.

„Ich fühle mich geehrt, von einer so renommierten Unternehmensorganisation neben dieser dynamischen Gruppe von Wirtschaftsführern, die in ihren jeweiligen Bereichen einen Unterschied machen, zum Gewinner dieses Wettbewerbs gekürt zu werden“, sagte Frau Bhattacharya. „Diese Auszeichnung ist wirklich ein Gewinn für das Team von Nanscope und spiegelt die Leidenschaft und den Einfallsreichtum wider, die wir jeden Tag in die Arbeit einbringen. Es unterstreicht auch die enormen Fortschritte, die wir in der Klinik bei der Weiterentwicklung unserer bahnbrechenden Plattform optogenetischer Therapien zur Wiederherstellung des Sehvermögens bei Menschen machen, die an Retinitis pigmentosa und anderen Netzhauterkrankungen leiden.“

„Entrepreneur Of The Year“ zeichnet Unternehmer durch regionale und nationale Preisprogramme in mehr als 145 Städten in über 60 Ländern aus. Als Gewinnerin des Central Plains Award wird Frau Bhattacharya nun von der nationalen Jury für die National Awards „Entrepreneur Of The Year 2022“ berücksichtigt.

Seit über 35 Jahren feiert EY US die unaufhaltsamen Unternehmer, die eine gerechtere, nachhaltigere und wohlhabendere Welt für alle aufbauen. Die Gewinner des „Entrepreneur Of The Year Award“ haben exklusiven und kontinuierlichen Zugang zu den Erfahrungen, Einsichten und Weisheiten anderer Alumni und anderer Mitglieder der Unternehmergemeinschaft in über 60 Ländern – alles unterstützt durch umfangreiche EY-Ressourcen.

Über Nanscope Therapeutics Inc.
Nanoscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Therapien für Millionen von Patienten, die durch degenerative Netzhauterkrankungen erblindet sind, für die es keine Heilung gibt. Das Hauptprojekt des Unternehmens, MCO-010, befindet sich derzeit in der Phase 2b multizentrische, randomisierte, doppelblinde, scheinkontrollierte klinische Studien zu Retinitis pigmentosa (NCT04945772) in den USA. Die wichtigsten Daten werden im ersten Quartal 2023 erwartet. Das Unternehmen hat außerdem eine Phase-2-Studie zur MCO-010-Therapie bei Stargardt-Patienten gestartet. MCO-010 hat von der FDA den Orphan-Drug-Status für RP und Stargardt erhalten. Zu den präklinischen Vermögenswerten gehört die nicht-virale, lasergestützte MCO-020-Gentherapie gegen geografische Atrophie.

Kontakt für Investoren:
Argot-Partner
212-600-1902
Nanoscope@argotpartners.com

Kontakt:
Dan Eramian
Opus Biotech-Kommunikation
pr@nanostherapeutics.com
425-306-8716

Nanscope Therapeutics stellt auf der BIO International ein Update zu optogenetischen Ansätzen zur Wiederherstellung des Sehvermögens vor

Nanoscope Therapeutics to Provide Update on Optogenetic Approaches for Vision Restoration at BIO International

Nanscope Therapeutics stellt auf der BIO International ein Update zu optogenetischen Ansätzen zur Wiederherstellung des Sehvermögens vor

Dallas, TX (13. Juni 2022) — Nanoscope Therapeutics, Inc., ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium, das Gentherapien zur Behandlung degenerativer Netzhauterkrankungen entwickelt, gab heute bekannt, dass CEO und Mitbegründer Sulagna Bhattacharya während der BIO International Convention einen Unternehmensüberblick und ein klinisches Update zur Pipeline des Unternehmens geben wird 13. bis 16. Juni 2022 in San Diego, Kalifornien. Die Präsentation mit dem Titel „Pioneering A New Wave of Optogenetic Therapeutics for Vision Restoration“ findet am 14. Juni um 16:15 Uhr PT im Company Presentation Theatre 3 statt.

„Wir werden unseren Multi-Characteristic Opsin-Gentherapiekandidaten MCO-010 hervorheben, der Teil unserer optogenetischen Plattform zur Wiederherstellung des Sehvermögens bei Menschen ist, die durch Retinitis pigmentosa und andere Netzhauterkrankungen erblindet sind“, sagte Frau Bhattacharya.

„Dies ist eine aufregende Zeit für das Unternehmen, da wir unsere klinischen Programme vorantreiben und in den nächsten 12 Monaten mehrere klinische Meilensteine für MCO-010 erwarten. Im ersten Quartal 2023 gehen wir davon aus, sowohl die wichtigsten Ergebnisse der Phase-2b-RESTORE-Daten für MCO-010 bei Patienten mit Retinitis pigmentosa als auch 6-Monats-Daten aus unserer offenen Phase-2-STARLIGHT-Studie für Patienten mit Stargardt-Krankheit zu veröffentlichen“, fuhr er fort Frau Bhattacharya.

Frau Bhattacharya ist derzeit Mitglied des Vorstands von BIO. Sie ist außerdem Mitglied des BIO-Unterausschusses für Kapitalbildung und setzt sich für eine öffentliche Politik ein, die Small-Cap- und privaten Biotech-Unternehmen zugute kommt. Sie wird die ganze Woche über an den Aktivitäten des BIO-Vorstands beteiligt sein. Darüber hinaus stehen Mitglieder des Führungsteams von Nanscope für Treffen zur Verfügung, um Partnerschaften und strategische Möglichkeiten zu besprechen.

Über Nanoscope Therapeutics Inc.

Nanoscope Therapeutics entwickelt genunabhängige, das Sehvermögen wiederherstellende optogenetische Therapien für Millionen von Patienten, die durch degenerative Netzhauterkrankungen erblindet sind, für die es keine Heilung gibt. Der Hauptwirkstoff des Unternehmens, MCO-010, befindet sich derzeit in den USA in multizentrischen, randomisierten, doppelmaskierten, scheinkontrollierten klinischen Studien der Phase 2b zur Behandlung von Retinitis pigmentosa (NCT04945772) mit Top-Line-Daten für das erste Quartal 2023. Das Unternehmen hat außerdem eine Phase-2-Studie zur MCO-010-Therapie bei Stargardt-Patienten gestartet. MCO-010 hat von der FDA den Orphan-Drug-Status für RP und Stargardt erhalten. Zu den präklinischen Vermögenswerten gehört die nicht-virale, lasergestützte MCO-020-Gentherapie gegen geografische Atrophie.

Kontakt für Investoren:
Argot-Partner
212-600-1902
Nanoscope@argotpartners.com

PR-Kontakt:
Dan Eramian
Opus Biotech-Kommunikation
pr@nanostherapeutics.com
425-306-8716

Nanoscope Therapeutics, Inc.
Trinity Towers
2777 N. Stemmons Fwy.
Dallas, TX 75207
(817) 857-1186
  • Dr. Samarendra Mohanty, PhD | Mitbegründer und Präsident

    Samarendra Mohanty (Mitbegründerin/Präsidentin) ist eine Erfinderin und Serienunternehmerin mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in den biomedizinischen Wissenschaften. Er ist Mitbegründer mehrerer Biotech- und biomedizinischer Geräte-/Diagnoseunternehmen (entwickelte und vermarktete biomedizinische Instrumente $100K+).

    Samar erwarb einen M.Tech in Angewandter Optik vom Indian Institute of Technology-Delhi und einen PhD in (Bio-)Physik vom Indian Institute of Sciences-Bangalore.

    Zu seinen umfangreichen Erfahrungen im Bereich biomedizinischer Technologien zählen seine Tätigkeit als Professor/Senior Scientist an der University of Texas; Universität von Kalifornien, Irvine; Zentrum für Adv. Tech (Indien); Int. Mol. Biotechnologie (Deutschland); Univ. Pavia (Italien); NUS (Singapur); und University of St. Andrews (UK). Er ist Autor von über 200 internationalen Patenten und Veröffentlichungen in führenden Fachzeitschriften, darunter Nature und Nature Photonics.

    Er ist der Hauptforscher für wichtige Zuschüsse des National Eye Institute, darunter Zuschüsse der Audacious Goal Initiative und Bioengineering Research. Er ist Redaktionsmitglied verschiedener Fachzeitschriften und leitet eine internationale Konferenz zum Thema Optogenetik. Er ist Gewinner des Healthcare Heroes Award 2019 (Fort Worth Business Press), des Retinal Organoid Challenge Award, des Audacious Goal Initiative Award (NIH), Finalist von Tech Titan und des NIH-Director's Innovator Award.